Direkt zum Inhalt

22 25 Sep '22

Solange Knowles. Bridge-s

  • Jahreshighlight
Bridge-s ist das neueste Projekt der GRAMMY-Award-ausgezeichneten Musikerin und visuellen Künstlerin Solange Knowles (* 1986), das sie gemeinsam mit dem Choreographenduo Gerard & Kelly für die Neue Nationalgalerie entwickelt.

Im Herzen des Projekts steht eine mehrteilige Performance, die sowohl in der Glashalle als auch auf den Terrassenflächen im Außenbereich des Museums stattfinden wird. Für die Inszenierung werden lokale Tänzer*innen und Musiker*innen deutschlandweit gecastet.

Die Arbeit befasst sich mit der Idee von Transformation und wird an den Übergangsmomenten von Sonnenauf- und Sonnenuntergang im Zusammenspiel mit der Architektur aufgeführt.

Ausgehend von dem sinnlichen Bild einer Brücke versteht sich Bridge-s als Plädoyer für mehr gesellschaftliche Diversität. Dies betrifft nicht nur die Vielfalt der teilnehmenden Tänzer*innen und Musiker*innen, sondern drückt sich auch in der Auswahl von musikalischen Stilen und kulturellen Referenzen aus.

Gerard & Kelly arbeiten seit 2016 an einer Reihe von Performance- und Videoarbeiten, in denen sie die Beziehung zwischen Körper und Architektur erforschen, wobei ihr besonderes Interesse den Ikonen der Moderne und den damit verbundenen, oftmals verdrängten sozialen Experimenten gilt.
Mit der stark auf die spezifische Räumlichkeit des Mies-Baus bezogenen Performance ist so eine kritische Reflexion der strengen Bauhaus-Moderne und ihrer Narrative verbunden.

Eine Sonderpräsentation der Nationalgalerie – Staatliche Museen zu Berlin
Neue Nationalgalerie, Potsdamer Straße 50, 10785 Berlin
1648944001