Direkt zum Inhalt

MaerzMusik

  • Jahreshighlight
Das Berliner Festival für Zeitfragen "MaerzMusik" findet vom 17. bis 26. März 2023 statt. MaerzMusik – Festival für Zeitfragen versteht sich als Ort für künstlerische Erfahrungen, für Begegnungen und das gemeinsame Nachdenken über unseren Umgang mit Zeit.

Entwickelt aus der Perspektive des Hörens und getragen von der Musik der Gegenwart, öffnet das Festival mit Konzerten, Performances, Installationen, Filmpräsentationen und Diskursformaten einen Raum, in dem Leben, Kunst und Theorie konvergieren können.

Das gesamte Programm wird Mitte Januar 2023 veröffentlicht. Der Ticketvorverkauf beginnt am 23. Januar 2023.

Kamila Metwaly, die die künstlerische Leitung des Festivals MaerzMusik der Berliner Festspiele 2023 übernimmt, konzentriert sich in ihrer Arbeit auf das dekoloniale Hören als eine klangliche und philosophische Suche mit dem Ziel, integrativere Programme zu kreieren.
Für die Ausgabe 2023 wird sie mit dem Komponisten und Dirigenten Enno Poppe als Gastkurator zusammenarbeiten.

Als Ausblick auf das Programm 2023 wurden bereits angekündigt: „hide to show“ von Michael Beil zur Festivaleröffnung am 17. März im Haus der Berliner Festspiele, ein Fokus auf die polnische Komponistin Lucia Dlugoszewski sowie Arbeiten von Laure M. Hiendl, Elaine Mitchener und Mathias Spahlinger.


Diverse Veranstaltungsorte Berlin

1665619201